FOSSGIS-Konferenz 2017 Passau
22.–25. März 2017

Passau
Photo: Tobias Hobmeier (CC-BY-SA)

Event-Details

Vortrag: Vandalismus im OpenStreetMap Projekt

Event large 4b8aa978adbb7c8e80151f5a83c6782a12e763374ae3a042a55e7e626a64d93b

Der Zulauf zum OpenStreetMap Projekt ist weiterhin ungebrochen. Täglich registrieren sich mehrere tausend neue Mitglieder weltweit, wovon in der Regel später etwas mehr als 10 Prozent aktiv werden. Durch Initiativen wie das Missing Maps Projekt [1] oder „Mapathons“ [2] rund um den Globus werden immer wieder neue Mitglieder auf das Projekt aufmerksam gemacht. Auch durch eine größer werdende Anzahl von Apps für mobile Geräte [3] wird das Beitragen von Karteninformationen immer mehr vereinfacht.

Leider bringt die verstärkte Aufmerksamkeit und die stets steigende Anzahl von (neuen) aktiven Mitgliedern auch verschiedene Nachteile mit sich. In den letzten Jahren gab es immer wieder verschiedene Fälle von Vandalismus [4] oder anderen Arten von schlechten Änderungen der Geodaten des Projektes [5]. Laut Definition [6] setzt der Begriff „Vandalismus“ eine vorsätzliche Handlung voraus. Bei einigen Änderungen, die im ersten Moment nach Vandalismus aussehen, handelt es sich aber oft auch um ein Verständnisproblem: Änderungen an den Daten, werden nach dem Speichern direkt in die Hauptdatenbank geschrieben. Dadurch sind sie mehr oder weniger direkt in den Karten des Projektes zu sehen. In anderen Fällen von nicht diskutierten Massenimporten [7] oder -änderungen [8] können Streitigkeiten nur noch mit einer Sperrung des Mitglieds [9] beendet werden.

Im Vortrag wird auf die letzten Jahres des Projektes im Bezug auf Fälle von „Vandalismus“ zurückgeblickt. Neben einigen bekannt geworden Fällen, kümmert sich die Community oft selbst um die Bereinigung. Während des Vortrags werden verschiedene Methoden und vorhandene Werkzeuge [10] gezeigt, wie jeder helfen kann, fragwürdige Änderungen zu finden, zu melden/kennzeichnen und ggf. zu korrigieren. Als Abschluss des Vortrags ist eine offene Gesprächsrunde geplant. Dabei soll über fehlende Werkzeuge oder Vorgehensweisen zur Vermeidung von un- und beabsichtigen negativen Änderungen, die Schaden für das Projekt bedeuten, diskutiert werden.

[1] https://wiki.openstreetmap.org/wiki/Missing_Maps_Project
[2] https://wiki.openstreetmap.org/wiki/Mapathon
[3] https://wiki.openstreetmap.org/wiki/Editors
[4] https://blog.openstreetmap.org/2012/01/17/google-ip-vandalizing-openstreetmap/
[5] https://wiki.openstreetmap.org/wiki/Vandalism
[6] https://de.wikipedia.org/wiki/Vandalismus
[7] https://wiki.openstreetmap.org/wiki/Import
[8] https://wiki.openstreetmap.org/wiki/Automated_Edits_code_of_conduct
[9] https://wiki.osmfoundation.org/wiki/Ban_Policy
[10] https://wiki.openstreetmap.org/wiki/Detect_Vandalism

Info

Tag: 24.03.2017
Anfang: 11:30 Uhr
Dauer: 00:30
Raum: IM HS 13
Track: Freie Daten

Links:

Dateien