FOSSGIS-Konferenz 2017 Passau
22.–25. März 2017

Passau
Photo: Tobias Hobmeier (CC-BY-SA)

Event-Details

Vortrag: Die Open-Source-Software

Osgeolive

Vor dem offiziellen Start der Konferenz geben wir einen Einblick in die Welt der Open-Source-Software. Nach einer kleinen Einführung in das Thema stellen sich einige bekannte Open-Source-Projekte gezielt vor.

Die Projekte werden dabei größtenteils von den Entwicklern selbst vorgestellt. Mit dabei sind unter anderem:


  • OpenLayers

  • QGIS

  • MapProxy

  • Mapbender

  • GeoServer

  • GRASS GIS

  • PostNAS Suite

OpenLayers
OpenLayers ist ein JavaScript WebMapping Client. Mit OpenLayers können dynamischen Karten aus einer Vielzahl von Quellen in jede beliebige Webseite eingebettet werden. OpenLayers bietet ein umfangreiches Set von Mapping-Werkzeugen und Widgets, ähnlich wie die der Google Maps API. Alle Funktionen laufen dabei innerhalb des Web-Browsers.

QGIS
QGIS ist ein benutzerfreundliches Desktop GIS, mit dem Geodaten visualisiert, verwaltet, bearbeitet und analysiert sowie druckfertige Karten erstellt werden können. QGIS ist über Plugins erweiterbar.

MapProxy
MapProxy ist ein Proxy für WMS und Tile-Dienste. MapProxy beschleunigt Kartenanwendungen durch das Vorgenerieren und Zwischenspeichern von Karten in einem lokalen Cache. Karten können durch MapProxy kombiniert, umtransformiert und manipuliert werden.

Mapbender
Mapbender ist eine WebGIS Client Suite. Mapbender ist ein Content Management System für Kartenanwendungen und Geodatendienste. Mapbender wird mit vorkonfigurierten Anwendungen zur Anzeige, Navigation und Abfrage von Karten ausgeliefert. Alle Anwendungen können über die Weboberfläche den eigenen Bedürfnissen angepasst werden.

GeoServer
GeoServer ist ein WebServer, der es ermöglicht Karten und Daten verschiedener Formate über Dienste bereit zu stellen. Die Daten werden über Eingabemasken, die sich an den Standards (WMS, WFS, WCS, WPS, Tile Caching und mehr) orientieren, veröffentlicht. GeoServer verfügt über eine anwenderfreundliche browserbasierte Administration, kann aber auch über eine REST Schnittstellen angesprochen werden.

GRASS GIS
GRASS GIS (Geographic Resources Analysis Support System) ist ein Geographisches Informationssystem und bietet umfangreiche Raster-, topologische Vektordaten-Funktionalität sowie Bildverarbeitung und Visualisierungsmöglichkeiten. GRASS GIS stellt Werkzeuge für Geodaten Management, räumliche Modellierung, Visualisierung von Raster- und Vektordaten sowie für die Prozessierung von Satelliten- und Luftbilddaten zur Verfügung. Darüberhinaus ermöglicht es das Erstellen anspruchsvoller Präsentationsgrafiken und druckfertiger Karten.

PostNAS Suite
Die PostNAS Suite bietet Lösungen zum Import von NAS Dateien und zur Weiterverarbeitung sowie Inwertsetzung der Informationen. ALKIS, ATKIS, ABK werden im NAS Austauschformat ausgegeben und können via ogr2ogr (​OGR-Bibliothek) in unterschiedliche Systeme (PostgreSQL, Shape, Oracle u.a.) übertragen werden. Die PostNAS Suite stellt dabei Importskripte, das Importwerkzeug norGIS ALKIS-Import, MapServer Mapdateien für WMS, Mapbender Suchmodule und Skripte zur Informationsausgabe bereit. Über die QGIS Erweiterung norGIS ALKIS können NAS Dateien importiert, in QGIS visualsiert und als WMS veröffentlicht werden. Außerdem liegt ein QGIS ALKIS Suchplugin vor.