FOSSGIS Konferenz Call for Location
2018

Call for Location zur FOSSGIS-Konferenz 2018

Die FOSSGIS-Konferenz ist die führende Konferenz für Freie und Open Source Software Geo-Software und OpenStreetMap.

Die FOSSGIS-Konferenz 2018 wird vom gemeinnützigen FOSSGIS e.V und der OpenStreetMap Community organisiert.

Der Veranstalter sucht auf diesem Wege einen Austragungsort für die Konferenz im Jahre 2018 und ruft zur Einreichung von Bewerbungen auf.

Was ist die FOSSGIS Konferenz?

Ziel der jährlich stattfindenden Konferenz ist die Verbreitung von Freier und Open Source Software für Geoinformationssysteme. Hier treffen sich Anwender und Entwickler zum gemeinsamen Austausch über Anwendungs- und Arbeitsmöglichkeiten sowie neuste Entwicklungen in diesem Bereich. Es geht um Web-Kartenanwendungen, Geodateninfrastrukturen, Geodatenmanagement, GeoProcessing und Desktop-GIS.

Zusätzlich sind auch freie Geodaten ein Schwerpunkt der Konferenz. Spezielles Augenmerk liegt hier auf dem Projekt OpenStreetMap.

An welchen Orten wird die Konferenz ausgetragen?

Typischerweise wird die Konferenz an Hochschulen oder Bildungseinrichtungen durchgeführt.

In den letzten Jahren war die Konferenz zu Gast an der Beuth Hochschule für Technik in Berlin (2014) und an der Westfälische Wilhelms-Universität in Münster (2015). Die letzte Konferenz fand im Jahr 2016 an der Universität Salzburg statt. Im Jahr 2017 gastiert die FOSSGIS-Konferenz in Passau.

Wie finanziert sich die Konferenz?

Die Konferenz wird vorwiegend durch ehrenamtliches Engagement getragen, wobei neben den Teilnehmergebühren, die Spenden- und vor allem die Sponsoren- und Ausstellerstandeinnahmen eine wichtige finanzielle Einnahmequelle darstellen.

Interesse?

Sie möchten die Konferenz bei Ihnen auszurichten? Detaillierte Informationen finden Sie im Bewerbungs-PDF.

Wir freuen uns auf Ihre kurze Bewerbung. Bei Fragen können Sie sich gerne an info[aet]fossgis.de wenden.